0%

DENIM, DAS HERZSTÜCK VON G-STAR RAW, WIRD ZU GOLD.

CRADLE TO CRADLE-ZERTIFIZIERTER™ GOLD G-STAR DENIM

Welt! Entdecke deinen ersten Cradle To Cradle-zertifizierten™ Gold G-Star Denimstoff.
Die Cradle to Cradle-Zertifizierung (CtoC) ist die strengste Zertifizierung weltweit und von großer Bedeutung für die nächste industrielle Revolution, die bereits begonnen hat:
Mit GOLD für Materialwiederverwertung, erneuerbare Energie, Kohlenstoffmanagement, Wasserverbrauch, soziale Gerechtigkeit sowie PLATINUM für Materialgesundheit haben wir insgesamt die weltweit erste GOLD -Zertifizierung für Denimstoff erhalten.
Es sieht so aus, als würde es tatsächlich auf die inneren Werte ankommen.

NACHHALTIGE WASCHUNGSVERFAHREN

EINE NEUE ÄRA BEGINNT.

Die Laser- und Ozontechnologien sind in den Fabriken angekommen, in denen wir unseren Denim waschen.
Bei diesem Prozess entfällt die manuelle Arbeit sowie die Verwendung schädlicher Substanzen. Außerdem werden für den Alterungsprozess dieser bestimmten Jeanshose weder Gesteine noch Kaliumpermanganat verwendet.
Durch diese saubere Chemie wird pro Kleidungsstück 75 % weniger Wasser verbraucht. Im Gegensatz zu anderen Denim-Waschungsverfahren, bei denen 40-70 Liter Wasser verbraucht werden, benötigt dieses Paar Jeans nur 10 Liter Wasser.

FREI ZUGÄNGLICHER DENIMSTOFF

EIN KOMPLETT TRANSPARENTER WEG IN UNSERE ZUKUNFT.

Damit sich Nachhaltigkeit durchsetzen kann, muss jeder Fortschritt und jede Innovation mit der restlichen Industrie geteilt werden.
Darum haben wir jeden Teil unseres nachhaltigsten Denimstoffes frei zugänglich gemacht. Auf der Seite Fashion Positive Materials Library, kannst du genau nachvollziehen, wie wir den weltweit ersten von Cradle to Cradle mit Gold zertifizierten Denimstoff hergestellt haben.
Durch das Teilen dieser Informationen, ermöglichen wir es allen Denimproduzenten weltweit, G-Star bei der Herstellung von Denim zu folgen, die kein Risiko für Mensch und Umwelt darstellt.
Die nachhaltigste Jeans überhaupt? Unsere bisher nachhaltigste Jeans.

JEDES KLEIDUNGSSTÜCK IST ZU 98 % RECYCELBAR

UND WIR HÖREN ERST AUF, WENN WIR 100 % ERREICHT HABEN.

Beim Recycling von Denimjeans wird häufig das obere Stück entsorgt, da es zu aufwendig ist, die Reißverschlüsse und Nieten zu entfernen. Daher haben wir Reißverschlüsse durch ökologisch behandelte Knöpfe ersetzt und auf die Nieten im Design verzichtet, um ein zu 98 % recycelbares Kleidungsstück erhalten.

HERGESTELLT AUS100 % BIO-BAUMWOLLE

DIE ABSOLUT UNKOMPLIZIERTE FASER.

Die herkömmliche Baumwollfaser ist sehr weich, saugfähig und luftdurchlässig. Da sie weniger knittert und fusselt als andere natürliche Fasern, ist sie sehr verbraucherfreundlich und relativ leicht zu waschen. Daher ist sie die am meisten verwendete Faser in der Bekleidungsindustrie.
Bio-Baumwolle ähnelt im Hinblick auf Aussehen und Tragegefühl herkömmlicher Baumwolle, allerdings werden beim Anbau keinerlei vernichtende, giftige Pestizide und chemische Dünger verwendet. Durch den Anbau von Bio-Baumwolle wird die Bodenqualität verbessert, Wasserverschmutzung verhindert und die Biodiversität bewahrt.
Deshalb haben wir uns dafür entschieden, unseren nachhaltigsten Denim aus 100 % Bio-Baumwolle herzustellen. Auf diese Weise nutzen wir keine gefährlichen Chemikalien mehr. Außerdem wird 91 % weniger Wasser und 62 % weniger Energie verbraucht, keine Gentechnik eingesetzt und 46 % weniger CO2 produziert als beim herkömmlichen Anbau von Baumwolle.

UMWELTFREUNDLICH HERGESTELLTE ETIKETTEN

NACHHALTIG BIS INS LETZTE DETAIL

Anstelle von Leder verwenden wir Jacron-Patches, hergestellt aus umweltfreundlichem Papier (FSC-zertifiziert).
Das Pflegeetikett wird aus recyceltem Polyester hergestellt.
Doch was ist mit den Etiketten?
Genau wie du haben wir nichts übersehen und auch FSC-zertifizierte Etiketten verwendet.
Zusätzlich zu alldem verzichten wir auf die einzelnen Kunststoffverpackungen für unseren Versand und all unsere Versandkartons werden aus umweltfreundlichem Papier hergestellt (FSC).

DAS SAUBERSTE INDIGO-FÄRBEVERFAHREN DER WELT

REVOLUTIONEN BEGINNEN AUF DER STRAßE. ODER BEIM ENTWURF.

G-Star RAW hat mit DyStar und Artistic Milliners zusammengearbeitet, um die weltweit sauberste Indigo-Färbetechnologie zu entwickeln. Bei dieser wird vorreduzierter Indigo mit einem organischen Mittel auf flüssiger Basis kombiniert und so die herkömmliche Verwendung von Natriumhydrosulfit ersetzt. Diese stellt ein großes Problem beim Färben mit Indigo dar. Wir haben den Weg bereitet, für die wohl radikalste Veränderung des Indigo-Färbeverfahrens seit seiner Industrialisierung.
Darum ist es so revolutionär:
70 % weniger Chemikalien, 15 % weniger Indigo, keine Salze, keine Nebenprodukte von Sulfaten und kein Risiko für Mensch und Umwelt und kein Risiko für Mensch und Umwelt. Das bedeutet, dass alle Produkte dieses Indigo-Färbeverfahrens sauber sind und das Wasser, wiederverwendet werden kann.

LUFTTROCKNUNG SPART 85 % ENERGIE

WIR HABEN DIE ZEICHEN DER ZEIT ERKANNT.

Um den Energieverbrauch zu reduzieren, wird jede ,von uns hergestellte, Jeanshose in der Saitex-Fabrik natürlich getrocknet.
Du fragst dich wie?
Indem sie an der Decke aufgehängt und anschließend in einer elektrischen Trocknungsmaschine vollständig getrocknet wird. Damit werden im Vergleich zum herkömmlichen Trocknungsvorgang 85 % Energie gespart.

ABWASSERFREI: 98 % RECYCELT 2 % VERDAMPFT

KEIN EINZIGER TROPFEN WASSER SOLLTE JEMALS VERSCHWENDET WERDEN.

Wir setzen weiterhin auf die nachhaltigsten Waschungsverfahren und eine verantwortungsvolle Herstellung.
G-Star hat sich mit seinem langjährigen Partner Saitex zusammengetan, um bei der Herstellung und Waschung von Jeans das Wohl von Mensch und Umwelt zu schützen. Durch die Verwendung von nachhaltigen Technologien und erneuerbaren Energien werden 98 % des Wassers recycelt und wiederverwertet. Die verbleibenden 2 % werden verdampft. Kein einziger Tropfen Wasser gelangt in die lokale Umwelt.

NEUER INDIGO MIT 70 % WENIGER CHEMIKALIEN UND OHNE SALZE

UNSER RAW FOR THE PLANET INDIGO.

Durch die Kombination von DyStar's vorreduziertem Indigo mit einer neu entwickelten organischen Flüssigkeit, ersetzen wir die Verwendung von Natriumhydrosulfiten, die normalerweise genutzt werden, um die Indigo-Färbung mit der Faser zu verbinden. Demnach verwenden wir 70 % weniger Chemikalien, keine Salze und es entstehen keine Nebenprodukte Salz. Wir sparen Wasser und das zur Indigo-Färbung verwendete Wasser ist danach sauber und recycelbar.
Das bedeutet außerdem, dass weder die Menschen, die in das Verfahren involviert sind, noch das Wasser, die Atmosphäre oder der Boden einem Gesundheitsrisiko ausgesetzt sind. Mit der Zeit wird sich dieses Verfahren hoffentlich in der gesamten Denimindustrie durchsetzen, da diese Technologie ein beispielloses Potential besitzt, die Umwelt zu schonen und Wasser zu sparen.

SICHERE & FAIRE ARBEITSBEDINGUNGEN

WIR SETZEN AUF FAIR PLAY.

Unsere Partner Saitex und Artistic Milliners teilen dieselben Werte und sehen gute und faire Arbeitsbedingungen, als essentielle Grundlage für unternehmerisches Handeln an.
Saitex ist ein bluesign® Systempartner und Mitglied des Projektes Better Work Program in VietNam, einer Zusammenarbeit zwischen ILO und IFC, deren Ziel die Verbesserung von Arbeitsstandards in der Industrie ist. Artistic Milliners haben im Hinblick auf die soziale Gerechtigkeit in ihrem Betrieb und für ihre Umweltmanagementpraktiken Goldstatus erhalten.

PFLEGE DEINE KLEIDUNG

SO WIRD SIE DICH LANGE BEGLEITEN.

Nachhaltigkeit beginnt beim ersten Entwurf - mit den Stoffen, die wir auswählen, um Abfall zu minimieren. Es geht weiter mit der Herstellung bis hin zum Transport in die Stores, aber dort hört es noch nicht auf. Die Umweltverträglichkeit eines Produktes wird durch seine gesamte Nutzungszeit bestimmt. Daher ist auch dein Beitrag wichtig. Bitte wasche deine Jeans gewissenhaft, repariere sie, wenn es möglich ist und recycle sie, wenn du sie nicht mehr tragen möchtest.
Tipps:
Wasche deine Kleidung bei niedrigen Temperaturen. Wie auch auf unserem Clever Care-Etikett beschrieben, sind die Temperaturen, die auf deinem Kleidungsstück angegeben sind, die Maximaltemparaturen: Deine Kleidung wird auch bei niedrigeren Temperaturen sauber. Repariere, was du kannst. Manchmal reicht eine einfache Ausbesserung mit Nadel und Faden. Denke daran: Zerrissener Denim kann sehr modisch sein!
UND DENKE DARAN!
Das Ende ist nicht zwingend das Ende: Wenn dein geliebtes Kleidungstück nicht mehr zu retten ist, kann es - mit deiner Hilfe - anderweitig weiterleben anstatt auf der Müllhalde enden zu müssen. Wenn du es nicht mehr magst, gib es an einen Freund weiter, in der Kleidersammlung ab oder mach eine Tasche daraus.

KNÖPFE OHNE GIFTIGE CHEMIKALIEN

REINHEIT AUF DEN KNOPF GEBRACHT.

G-Star hat mit YKK (link) zusammengearbeitet, um ökologisch behandelte Metallknöpfe zu entwickeln, deren Herstellung ohne Galvanikbad, ätzende Säuren und giftige Chemikalien auskommt.
Im Vergleich zur normalen Produktion von Metallknöpfen resultiert dies in einem niedrigeren Wasserverbrauch und weniger Schlamm im Abwasser.
Zurück nach oben