„Wir arbeiten mit fachkundigen Lieferanten zusammen, die unsere Werte hinsichtlich des Respekts gegenüber Mensch und Natur teilen, um so auf transparente Weise ein hochwertiges und nachhaltiges Produkt herzustellen."

Verantwortungsvolle Lieferkette
Verantwortungs-
volle Lieferkette

Wir experimentieren stetig mit neuen und innovativen Materialien, Styles und Schnitten, um Produkte zu entwickeln, die einzigartig, aber durch ihren beständigen G-Star Signature-Look leicht zu erkennen sind. Da wir keine eigenen Fabriken besitzen oder betreiben, arbeiten wir mit fachkundigen Lieferanten zusammen, die unsere Werte und die Leidenschaft für hochwertige und nachhaltige G-Star-Produkte teilen. Wir wollen sicherstellen, dass unsere Produkte bei unseren Lieferanten verantwortungsvoll und nachhaltig hergestellt werden.

Jedes Jahr veröffentlichen wir unseren MODE Tracker Fortschrittsbericht, um unsere Ergebnisse im Bereich Nachhaltigkeit transparent aufzuzeigen. Die unabhängige gemeinnützige Organisation MADE-BY überprüft all unsere sozialen und ökologischen Fortschritte und veröffentlicht sie online in einem G-Star MODE Tracker.

 

 

 

LIEFERKETTE

Wir sind stolz auf die von uns zusammen mit unseren Lieferanten gefertigten Produkte. Wir haben vertrauenswürdige und langfristige Beziehungen mit ihnen aufgebaut, um hinsichtlich der Qualität, Looks und Lieferung Kontinuität zu garantieren. Seit 2014 sind auf unserer Karte mit Produktionsstandorten unsere Lieferanten, die G-Star Produkte herstellen, sowie Informationen über die Lage, Projekte zum Aufbau von Kapazitäten, Startdaten von Partnerschaften und Produkttypen zu finden.

9 Länder
24 Lieferanten
32 Fabriken

 

VERHALTENSKODEX
FÜR LIEFERANTEN
VERHALTENSKODEX
FÜR LIEFERANTEN
VERHALTENSKODEX
FÜR LIEFERANTEN

Wir haben einen Verhaltenskodex für Lieferanten entwickelt, um faire und sichere Arbeitsbedingungen bei der Herstellung von G-Star Produkten zu gewährleisten. Unsere Lieferanten müssen diesen Kodex und die damit verbundenen sozialen und ökologischen Standards sowie die Standards für Sicherheit und Gesundheit (S&ESH) einhalten. Wir unterstützen unsere Lieferanten und arbeiten mit ihnen und externen Experten zusammen, um uns auf diesem Gebiet stetig zu verbessern.

Der Verhaltenscodex ist in den Sprachen, die vorwiegend in unseren Produktionsländern gesprochen werden, verfügbar.

KONTROLLE & ENTWICKLUNG

G-Star hat einen Compliance-Prozess mit verschiedenen Tools eingerichtet, um zu überprüfen, ob unsere Lieferanten den Verhaltenskodex einhalten. Als Teil dieses Prozesses werden all unsere Lieferanten regelmäßig von anerkannten unabhängigen Organisationen geprüft und ihre soziale und ökologische Performance von unseren internen Teams kontrolliert. Wir arbeiten mit unseren Partnern außerdem am Wohlergehen der Mitarbeiter: durch Coaching & Training und abgestimmte Entwicklungsprojekte.


TRANSPARENZ

Die Transparenz in den Lieferketten ist für uns von großer Bedeutung. Etwa 95 % unseres Produktionsvolumens (diese variiert je nach Saison) aller G-Star Lieferanten werden in der Karte mit den Produktionsstandorten dargestellt. Im März 2017 haben wir außerdem die Verpflichtung zu Transparenz in der Lieferkette unterschrieben, um mehr Informationen zu veröffentlichen, die es Arbeitern und Verbrauchern ermöglichen, den Herstellungsort ihrer Produkte zu erfahren. Wir veröffentlichen die zusätzlichen Informationen zu unseren Direktlieferanten und Verarbeitungsfabriken in unserer G-Star Produktionsliste.

CHEMIKALIEN

Wir verbieten die Verwendung von Chemikalien in unseren Produkten, die schädlich für die Gesundheit oder die Umwelt sind, und arbeiten aktiv daran, die Verwendung dieser Chemikalien zu verhindern. Wir erfüllen strenge Qualitäts- und Sicherheitsstandards und -bestimmungen. Außerdem überwachen wir die Verwendung von Chemikalien in G-Star Produkten.

Unsere Textilingenieure und Spezialisten für Qualitätssicherung arbeiten gemeinsam mit unseren Lieferanten an der geeigneten Verwendung von Chemikalien, der Beachtung der Ausschlussliste von Schadstoffen (RSL) und der Ausschlussliste von Schadstoffen bei der Produktion (MRSL), indem sie Risikobewertungen durchführen und unsere Kleidungsstücke prüfen und testen.


DETOX-VERPFLICHTUNG

Im Jahr 2013 haben wir uns öffentlich dazu verpflichtet, die industrielle Abgabe von gefährlichen Chemikalien in die Umwelt zu beseitigen, und uns das Ziel gesetzt, bis 2020 die Abgabe gefährlicher Chemikalien aus unseren Produkten und Herstellungsverfahren zu eliminieren (ZDHC).

Einige wichtige Erfolge im Rahmen unserer Detox-Verpflichtung:

  1. Keine Verwendung von APEO seit Ende August 2013
  2. Keine Verwendung von Phthalaten seit Ende September 2013
  3. Einführung der G-Star MRSL (Ausschlussliste von Schadstoffen bei der Produktion) im Oktober 2014
  4. Keine Verwendung von PFC (kurz- und langkettige PFC) seit 1. Januar 2015

DOWNLOAD LATEST REPORTS

 

Weitere Ergebnisse und Fortschritte sind hier unter downloads zu finden:

PARTNERSCHAFTEN

BLUESIGN®

2013 schloss G-Star sich mit bluesign technologies ag zusammen. Seitdem arbeiten wir daran, mit unserer Lieferkette den bluesign®-Standard zu erfüllen. Dabei handelt es sich um einen unabhängigen Standard, der sicherstellt, dass Produkte frei von gefährlichen Chemikalien sind. Wir bestärken Lieferanten unserer gesamten textilen Fertigungskette – von den Rohstoffproduzenten bis hin zu den Textilherstellern – darin, gesunde, sichere und umweltfreundliche Herstellungsverfahren zu verwenden.

ZDHC

Seit 2012 nehmen wir an dem Programm Discharge of Hazardous Chemicals (ZDHC) teil, da es einen ganzheitlichen Ansatz hinsichtlich der Eliminierung von gefährlichen Chemikalien in der globalen Wertschöpfungskette für die Bereiche Textil, Leder und Schuhe verfolgt.

NIEDERLÄNDISCHER TEXTILPAKT

Mitte des Jahres 2016 haben wir das Abkommen für eine nachhaltige Bekleidungs- und Textilbranche unterzeichnet, um die internationale Textilbranche nachhaltiger, fairer, umweltfreundlicher, tierfreundlicher und sicherer zu machen. Wir haben uns diesem niederländischen Bündnis angeschlossen, da eine gemeinsame Strategie nötig ist, um die gesamte Bekleidungs- und Textilbranche zum Umdenken zu bewegen und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, die einzeln nur schwer oder unmöglich durchzusetzen sind.

SAC

Seit Mai 2017 sind wir Mitglied der Sustainable Apparel Coalition (SAC). Es handelt sich dabei um ein Bündnis für nachhaltige Produktion in der Bekleidungs-, Schuh- und Textilindustrie. Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung des Higg Index, einem standardisierten Messinstrument für Lieferketten. Durch ein gemeinsames Vorgehen aller Mitglieder können wir die dringenden, systematischen Probleme angehen, die wir unmöglich allein lösen könnten.

„G-Star wird bis 2020 die Verwendung gefährlicher Chemikalien in G-Star Produkten und Verfahren verbieten."

PROJEKTE

DAS SLCP

Seit Januar 2016 beteiligt sich G-Star am Social & Labor Convergence Project (SCLP), das von der Sustainable Apparel Coalition gefördert wird – einer Initiative, die von den weltweit führenden Herstellern, Marken, Einzelhändlern, Branchengruppen und zivilgesellschaftlichen Organisationen angeführt wird. Das Ziel des Projektes ist es, einen gemeinsamen Bewertungsrahmen zum Messen stetiger Verbesserungen und von Transparenz zu entwickeln.

BANGLADESCH-ABKOMMEN

Wir haben 2014 das Abkommen zu Brand- und Gebäudesicherheit in Bangladesch und 2018 seine Erweiterung unterschrieben. Wir arbeiten in Partnerschaft mit zahlreichen Interessenvertretern an einer strukturellen Verbesserung der Sicherheit in der Bekleidungsindustrie Bangladeschs.

PROJEKT FÜR FAIREN LOHN

Die Lohnentwicklung ist zwar überwiegend die Aufgabe von Regierungen, doch sind wir der Meinung, dass wir zu einer positiven Veränderung beitragen können. Daher beinhaltet unser G-Star Lieferantenkodex Vorgaben zu diesem Aspekt und haben wir ein Pilotprojekt für fairen Lohn in unserer Lieferkette umgesetzt. Seit 2014 arbeiten wir daran, langfristig faire Löhne in unserer Lieferkette zu etablieren.

BETTER BUYING

In 2018 G-Star RAW started collaborating with the Better Buying Initiative.
This initiative is a rating platform that allows manufacturers to anonymously rate the purchasing practices of the brands and retailers that produce in their factories. The platform allows manufacturers to advise brands and retailers specifically about the areas in which they should improve.
G-Star values the equal partnerships with manufacturers and encourages them to share their feedback. This feedback helps us to improve our purchasing practices and accelerate change in close collaboration with our manufacturers.

more responsibility

RAW Responsibility

Sustainable
Product

Sustainable
Operations

GSRD
Foundation

Zurück nach oben