G-Star Raw

Attacc Hooded Down Anorak

€ 189,95 Inkl. Steuern

G-Star RAW® Attacc Hooded Down Anorak Dunkelblau model front
G-Star RAW® Attacc Hooded Down Anorak Dunkelblau model side
G-Star RAW® Attacc Hooded Down Anorak Dunkelblau model back
G-Star RAW® Attacc Hooded Down Anorak Dunkelblau flat front
G-Star RAW® Attacc Hooded Down Anorak Dunkelblau flat back
G-Star RAW® Attacc Hooded Down Anorak Dunkelblau creative shot

Attacc Hooded Down Anorak

€ 189,95 Inkl. Steuern

Farbe dk delta blue/police blue ao

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Größe aus, ehe Sie den Artikel Ihrem Einkaufswagen hinzufügen.

größe

Artikel verfügbar

G-Star RAW® Attacc Hooded Down Anorak Dunkelblau detail shot

Details

Der Attacc Hooded Down Anorak ist Teil der RIJKS Kollektion. Der blaue Overall-Print ist ein vergrößertes Fragment aus Rembrandts Gemälde Die Nachtwache. Diese Daunenjacke wurde mit einem Hochfrequenz-Schweißverfahren gesteppt. Deswegen sind die Nähte unsichtbar. Die Reißverschlüsse an den Seiten erleichtern das An- und Ausziehen.

Straight Fit

  • Konstruierte Schirmkapuze mit Kordelzug
  • Lange eingesetzte Ärmel mit verstellbaren Bündchen
  • Eingesetzte Paspeltaschen
  • Reißverschlüsse an den Seitennähten
  • Reißverschluss mit Kinnschutz und Knopfverschluss
  • G-Star RAW Patch an der Leiste

Größenhinweis

Das Modell ist 1.88m groß und trägt Größe M (Brustumfang 93cm).  Größentabelle anzeigen

G-Star RAW® Attacc Hooded Down Anorak Dunkelblau fabric shot

Material

Bound Ripstop Water Heat embossed Chevron Rijks Allover

Dieser G-Star RAW Anorak wurde mit einer speziellen Prägungstechnik gefertigt. Für die Daunenfüllung wurden keine Steppnähte benötigt. Die

  • Ripstop-Gewebe
  • Hitzegeprägtes Chevron-Steppmuster
  • Wasserabweisend
  • Außenmaterial: 100% Polyester
  • Füllung: 90% Entendaunen, 10% Entenfedern

Farbe

Dark Delta Blue/Police Blue Allover

Pflegeanleitung

Nicht bleichen

Art. nr.: D14408-B518-A694

Inspiriert von den botanischen Studien von Karl Blossfeldt und den Röntgenbildern
einer Magnolie aus den Archiven des Amsterdamer Rijksmuseums.
Zurück nach oben